Jahresbericht 2015

1. Herren - Abstieg und Neuanfang; Jugend - so viele Titel wie nie zuvor

Herren im Wechselbad der Gefühle
Mit dem Abstieg aus der gemeinsamen Kreisliga Stormarn /Lauenburg endete die vergangene Saison für unsere 1. Herren. Das Niveau war zu hoch und wir haben zu wenig investiert – im Hinblick auf das Sportliche und Organisatorische, so das Fazit aus der Saison. In der laufenden Spielzeit wurde die Mannschaft erneut verjüngt und das Trainer- und Betreuerteam mit Alexander Reim und Christian Meyer verstärkt. Zurzeit belegt sie Platz 3 und verfolgt spätestens im nächsten Jahr wieder das Ziel aufzusteigen.
Unsere 2. Herren, der Nachwuchskader, spielte lange Zeit um die Spitze der B-Klasse mit. Letztendlich musste sie sich nach einer guten Saison mit dem 4. Platz zufrieden geben. In diesem Jahr sieht es ähnlich aus. Die Mannschaft von Lars Gressmann und Christian Hinze überwintert auf einem guten 3. Rang.
Unsere 3. Herren mussten wir leider abmelden, da zu wenige Spieler zur Verfügung standen.Erfreulich dagegen die Situation im Altherrenbereich. Unsere I. Altherren ist fest in der Kreisliga etabliert und spielt im Mittelfeld mit. Trainer Timo Barg freut sich hier über jeden Neuzugang.
Unsere Ü40 spielt in der Kreisliga Stormarn und belegt die beste Platzierung seit ihrer Zugehörigkeit. Selbst gegen Gegner wie Eichede, Ahrensburg oder Oldesloe spielt die Mannschaft von Betreuer Stephan John fast auf Augenhöhe. Unsere neu formierte Ü50 spielt ebenfalls im stormarnschen Bereich. Die Spiele werden Montagabend auf Kleinfeld ausgetragen. Betreuer Arne Firnhaber und Christian Meyer sind auch hier über jeden Neuzugang erfreut.
Durch die nasse Witterung im Herbst und Winter kam es leider wieder zu Spielausfällen. Auch der Trainingsbetrieb leidet und erfordert viel Motivation durch die Trainer und Betreuer. Hoffentlich können wir hier bald Abhilfe schaffen.

Diverse Halleinkreismeister und Kreispokaltitel
Unsere A-Jugend hat in der vergangenen Spielzeit den Klassenerhalt in der Kreisliga Holstein (ehem. Bezirksliga) geschafft. Auch in diesem Jahr läuft es gut für die Nr. 3 im Kreis in dieser Altersklasse.
Mit gleich 2x B-Jugendmannschaften stellen wir eine positive Ausnahme dar. Die Mannschaften spielen in der Kreisklasse A und B.
Unsere beiden C-Jugendmannschaften spielen ebenfalls in der Kreisklasse A und B. Größter Erfolg in 2015 war der Gewinn der Hallenkreismeisterschaft.
Aushängeschild im Jugendbereich ist die D-Jugend mit 3x Mannschaften. Hallenkreismeister, Kreispokalsieger der D1 sowie D2 und Verbandsligateilnehmer waren die offiziellen Erfolge. Dazu kamen etliche Turniersiege, lokal wie auch überregional.
Unsere E-Jugendmannschaften gehören ebenfalls zu den stärksten im Kreis. Mit zwei Mannschaften nehmen wir an den Ligaspielen teil.
Darüber hinaus jagen eine F-Jugend sowie eine G-Jugend dem runden Leder hinterher.
Fast schon traditionell waren unsere Hallenturniere sowie unser Sommerturnier in Schönberg im Rahmen von Spielfesten. Beide Veranstaltungen gehören mittlerweile fest zum Terminplan.

Trainer / Betreuer – permanente Aus- und Weiterbildung
Mit Steffen Gras (1. Herren), Christian Hinze (2. Herren), Bernd Seidler (C- und D-Jugend), Christian Meyer (C-Jugend, Torhüter) und Lucas Molter (E-Jugend), haben wir gleich 5 lizenzierte Trainer bzw. Trainer mit einer Lizenzvorstufe.
Daneben sind Sven Molter (A-Jugend), André Maass und Andreas Franck (B-Jugend), Fabian Seibel und Mathias Kröhl (E-Jugend), Alexander Kolze und Aydin Demir (F-Jugend), Christoph Schultz und Ronny Krüger (G-Jugend) sowie Bernd Ehlers (A-Jugend) mit dabei.

Schiedsrichter – Wechsel in der Verantwortung
Leider ist unser Schiedsrichterobmann, Jan Rexin, umgezogen, so dass er nicht mehr zur Verfügung steht. Neu in der Verantwortung ist Maurice Marten als LK2 Schiedsrichter. Er leitet Verbands- und Schleswig-Holsteinligaspiele.
Daneben pfeifen Fabian Seibel und Torben Rexin im Herrenbereich für uns. Unsere Jungschiedsrichter, Marcel Pöhls, Ben Maass, Nicolas Andersen und Max Tönnies haben erfolgreich ihre Ausbildung abgeschlossen, so dass sie ab dem 16. Lebensjahr ebenfalls in den Schiedsrichterstatus aufsteigen.

Förderer – unser Dank für ihr Engagement
Wir bedanken uns bei allen Sponsoren und Unterstützern. Durch ihren finanziellen oder materiellen Einsatz helfen Sie bei der Umsetzung unserer Ideen.

Zugriffe: 302

Einen Kommentar verfassen

Nutzungsbedingungen.

Kommentare

  • Keine Kommentare gefunden